Gehe zu…

RSS Feed

19. September 2019

Wie wichtig ist die Liquidität bei einem ETF


Wenn Anleger sich überhaupt Gedanken über die Liquidität eines ETFs machen, dann schauen sie allenfalls auf das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen. Die Wahrheit ist jedoch, dass Indexfonds nur einen geringeren Teil ihrer Liquidität über den Börsenhandel abwickeln. Das Handelsvolumen wird lediglich an der sichtbaren Stelle – dem Börsenhandel am Sekundärmarkt gemessen. Das bedeutet, dass Anleger so nur ein wenig aussagekräftiges Bild über das tatsächliche Handelsvolumen erhalten.

Was das Auge nicht sieht
In Europa werden viele ETFs an diversen Börsen gehandelt, man kennt das von seinem Broker – wenn dann der Handel eines ETFs über London oder Amsterdam abgewickelt wird. Die Anleger sehen aber nur das Volumen, das an der Deutschen Börse gehandelt wird. Nicht aber das Handelsvolumen in London, Amsterdam oder anderen Börsen. Auch das Orderbuch bleibt den meisten Anlegern verschlossen, sie sehen nur den Geld- und niedrigsten Briefkurs.

OTC-Handel


Auch der OTC-Handel (Over the Counter) wird häufig nicht angezeigt, in Europa macht dieser Handel aber ca. zwei Drittel des gesamten ETF-Handels aus. Dadurch fehlt eine weitere, aussagekräftige Liquiditätsquelle.

Die offene Struktur von ETFs ist ebenfalls von großer Bedeutung, denn Aktien sind in Ihrer Anzahl begrenzt, ETFs dagegen können bei Bedarf weitere Anteile zur Verfügung stellen – oder auch zurücknehmen. Bedingt dadurch, können ETFs die Liqudität ihrer Basiswerte nutzen.

Wer sich näher mit ETFs beschäftigt, sollte sich also nicht nur auf die Informationen auf dem Bildschirm verlassen. Professionellen Anlegern steht natürlich auch der Weg offen – weitere Informationen von Ihrem Broker, Trading Desk oder Capital Market Desk zu erhalten. So entsteht ein genaueres Bild über die Liquidität und die Kosten.

Bestimmte – vor allem spezielle ETFs – werden in Deutschland teilweise gar nicht gehandelt, den ETFs Carbon können Anleger zum Beispiel nur in London kaufen. Dadurch ist das Volumen nur sehr schwierig einzuschätzen, bei speziellen ETFs ganz besonders.

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Schlüsselwörter:,