Gehe zu…

RSS Feed

13. Dezember 2018

comdirect Depot im Focus – mit 150 EUR Neukunden-Prämie und Top-Konditionen


Die comdirect Bank AG ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank und wurde 1994 gegründet. Comdirect Broker hat seinen Hauptsitz in Quickborn bei Hamburg und gehört hierzulande und auch in Europa mit dem comdirect Aktiendepot definitiv zu den Marktführern im Bereich Online-Brokerage.

Die comdirect bank AG ist heute eine der führenden Online Banken für moderne Anleger und einer der führenden Online Broker in Deutschland. Über zwei Millionen Kunden, führen Monat für Monat über 1,4 Millionen Wertpapierorders durch. Die Website der comdirect ist eine der meistbesuchten Finanzwebsites Deutschlands.

Innovativ zu sein war für comdirect von Anfang an erfolgsentscheidend – und ist bis heute Teil dieser besonderen DNA. Privatkunden selbst Wertpapiere kaufen lassen, und die Kunden so schlau wie möglich machen, damit sie ihre Finanzangelegenheiten weitgehend ohne die Bank regeln – all das war neu.

Auf Augenhöhe ohne Brimborium
Das Ziel ist erstklassiger Service auf Augenhöhe. Erreichbarkeit, Unterstützung, aber nicht aufdrängen. Lösungen vorschlagen, aber die Kunden nicht gängeln. Banking auf Augenhöhe funktioniert überdies nur, wenn es sich um eine technologisch hochgerüstete Bank handelt. Alle Prozesse, die sich sinnvoll online erledigen oder automatisieren lassen, müssen auch automatisiert sein. Der Kunde muss die Zeit haben, sich um die wesentlichen Dinge, d.h. die Anlageentscheiodungen zu kümmern.

Die comdirect Bank im Überblick

  • Rabatte für Vieltrader und Daytrader
  • Handel an allen deutschen Börsen und über 40 Auslandsbörsen
  • Live-Trading möglich (außerbörslicher Handel)
  • kostenloses Verrechnungskonto zum Depot
  • zahlreiche technische Tools nutzbar, beispielsweise die Experten-Chartanalyse

 

Der Devisenhandel ist nicht möglich, dieser ist aber auch wirklich nur für erfahrene Trader geeignet. Mit dem Devisenhandel sollte man sich erst beschäftigen, wenn die wesentlichen Grundlagen des Börsenhandels verinnerlicht sind. Dafür gibt es dann auch ganz spezielle und ebenfalls sehr gute Broker.

Zu den weiteren Vorteilen gehört die Tatsache, dass an allen deutschen Börsen und an über 40 Auslandsbörsen gehandelt werden kann. Ferner ist auch der außerbörsliche Handel möglich. Vieltrader können sich über Rabatte freuen – zudem werden zahlreiche technische Tools angeboten, wie zum Beispiel die Experten-Chartanalyse – oder auch ein Musterdepot.

Konditionen im Überblick

  • kostenloses Verrechnungskonto
  • Depot drei Jahre kostenlos, danach abhängig von der Nutzung
  • Handel an allen deutschen und über 40 Auslandsbörsen
  • außerbörslicher Handel möglich
  • Preis pro Order in den ersten 12 Monaten 3,90 Euro, danach 9,90 Euro
  • 0,25 Prozent Provision vom Ordervolumen, mindestens 9,90 Euro, maximal 59,90 Euro
  • keine Mindesteinlage
  • Ändern und Streichen von Aufträgen kostenlos
  • Limit-Orders kostenlos

Einlagensicherung und Regulierung Da es sich bei der comdirect Bank um ein Kreditinstitut handelt, ist die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin für die Regulierung des Anbieters zuständig. Das wirkt sich natürlich sehr positiv auf die Einlagensicherung aus, sodass nicht nur die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro pro Kundenkonto greift. Darüber hinaus hat sich die comdirect zusätzlich einem privaten Einlagensicherungsfonds angeschlossen, der dafür sorgt, dass die Kundeneinlagen aktuell im Bereich von bis zu mehr als 100 Millionen Euro (pro Kunde) abgesichert sind.

Leistungen, Services und Extras
U.a. gibt es die „Anlageberatung plus“, die zum Pauschalpreis genutzt werden kann. Darüber hinaus gibt es einen Rabatt für Trader, der ab 125 Handelsaufträgen pro Halbjahr greift und 15 Prozent auf sämtliche Ordergebühren beträgt. Wer sogar mehr als 1.250 Trades pro Halbjahr durchführt, erhält eine Flat-Fee von 7,90 Euro pro Order.

Neben diesen Extras finden in regelmäßigen Abständen sogenannte Flat-Fee oder auch Vieltrader-Aktionen im Bereich des Handels mit Zertifikaten statt. Der Kundenservice ist per Telefon börsentäglich zwischen 8 und 22 Uhr erreichbar. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter sogar am Wochenende telefonisch erreichbar, und zwar am Samstag von 10-18 sowie am Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Die Kartensperr-Hotline steht sogar rund um die Uhr zur Verfügung, sodass comdirect sofort auf den Verlust reagieren kann.

Handelsplattform
Wer über comdirect handeln möchte, der kann dies direkt über die Webseite bzw. über den Browser tun, da keine Software installiert werden muss. Über die Handelsplattform kann eine Order direkt aus dem Echtzeit-Chart heraus vorgenommen werden kann. Darüber hinaus ist die Trading-Plattform nicht nur leicht zu bedienen, sondern auch individuell konfigurierbar, worüber sich insbesondere Anfänger im Bereich Wertpapierhandels freuen dürften.

Die Trading-Plattform ist zudem mit zahlreichen technischen Tools ausgestattet, wie zum Beispiel Aktiensignalen, einer Experten-Chartanalyse, Musterdepots und für aktive Trader ist eine Verknüpfung mit der speziellen Handelsplattform „PRO Trader“ möglich. Gehandelt werden können über comdirect nicht nur Aktien, sondern auch Fonds, CFDs und diverse Derivate.



Gebühren und Handelskonditionen
Zu den Gebühren ist zunächst festzuhalten, dass das Verrechnungskonto zum comdirect kostenfrei ist. Dies trifft auch auf das Depot selbst zu, und zwar auf jeden Fall in den ersten drei Jahren. Ob das comdirect Aktiendepot auch nach drei Jahren weiterhin kostenfrei geführt werden kann, hängt davon ab, ob der Trader das Depot weiterhin aktiv nutzt. Ist dies der Fall, gilt weiterhin Kostenfreiheit, ansonsten wird eine Depotgebühr von 1,95 Euro im Monat berechnet wird.

Die comdirect-ordergebuehren sind nicht immer die günstigstens, in den ersten 12 Monaten aber absolut top, denn dann kann bereits ab 3,90 Euro gehandelt werden. Allerdings müssen hier Fremdspesen sowie börsenplatzabhängige Entgelte noch hinzugerechnet werden. Nach den ersten sechs Monaten kostet eine Order 9,90 Euro. Zu den Handelskonditionen, die wir in unserem Erfahrungsbericht ebenfalls erwähnen möchten, gehört unter anderem die Tatsache, dass keine Mindesteinzahlung auf das comdirect Aktiendepot bzw. Verrechnungskonto gefordert wird. Es kann nicht nur an allen deutschen, sondern darüber hinaus an mehr als 40 Auslandsbörsen gehandelt werden. Der außerbörsliche Handel ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Jeder Kunde sollte ohnehin das Gesamtpaket berücksichtigen, d.h. was hat Priorität? Die Handelsplattform, die Ordergebühren – auch für Auslandsaktien, die Sicherheit, der Service. Das alles muss zum Trader, bzw. Anleger passen – nur dann kann sich der Erfolg einstellen. Auch das subjektive Empfinden muss passen!

Tools und News – Hilfsmittel für Trader
Zu den Leistungen vov comdirect gehören zahlreiche Tools, die Trader für den Handel nutzen können. Zur besseren Übersicht sind die verschiedenen Hilfsmittel in Kategorien unterteilt. Eine professionelle technische Chartanalyse kann mit dem Chart Analyzer Tool umgesetzt werden. Über eine fundierte Chartanalyse können deutliche Kurstrends definiert werden, sodass diese und weitere Informationen als Grundlage für Strategie dienen können.

Über den Börsenkalender können sich Trader über tagesaktuelle Nachrichten informieren, um somit das Marktgeschehen frühzeitig abschätzen zu können. Der comdirect BörsenTicker zeigt eine Kursliste von bis zu 50 eigenen Werten auf, die alle 2 Minuten aktualisiert werden. Trader erhalten über dieses Tool einen wichtigen Überblick zu Ihren Werten.

Im News Bereich von comdirect können sich Trader auf dem Laufenden halten, um von möglichen Schwankungen auf dem Markt profitieren zu können. Sicherlich sind nicht alle News für einen Trader wichtig, so kann eine Zeitersparnis, durch die Nutzung des News-Selectors gewonnen werden.

Fazit
Die comdirect hat sich wirklich sehr positiv entwickelt, der ganz normale Anleger findet dort alles, was benötigt wird. Auch wenn es zum Beispiel um Sparpläne – auch für die Kinder geht. Diese können u.a. selbst zusammengestellt werden, auch der Handel mit CFDs ist möglich – und zwar ohne Nachschusspflicht. Die Konditionen sind vor allem im ersten Jahr sehr gut. Dazu kommen noch bis zu 150,- EUR Prämie für Depot-Neukunden.

Interessant ist auch die digitale Vermögensverwaltung über cominvest, die bereits ab 3.000 EUR Anlagevolumen möglich ist. Sie entscheiden, wie risikobereit Sie dabei vorgehen wollen. Alles weitere erledgit cominvest schon ab 2,37 EUR monatlich.

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Schlüsselwörter:,