Auch nicht hochgeprägte Kreditkarten eignen sich immer öfter für den Auslandseinsatz.

13. December 2010 |Kategorie: Prepaid Kreditkarten

Mittlerweile scheinen die “alten Ritsch Ratsch Kreditkartengeräte” bei denen die Karte reingelegt und dann der Hebel einmal durchgezogen werden mußte – auch im Ausland immer mehr zu verschwinden. Der Nachteil beim Prepaid Kreditkarten Einsatz im Ausland war bisher, dass diese veralteten Geräte die Nummern nicht aufnehmen konnten, da diese nicht hochgeprägt waren. Das Chip and PIN Verfahren hat sich aber immer mehr durchgesetzt, so dass mittlerweile auch ganz normale Prepaid Kreditkarten im Ausland eingesetzt werden können. Sicher ist es nicht auszuschliessen, dass in einigen nicht so weit entwickelten Ländern noch ältere Geräte im Einsatz sind – aber das sollte die absolute Ausnahme sein.

Ein weiterer, wesentlicher Vorteil bei Prepaid Kreditkarten ist die Tatsache, dass diese Kreditkarten den Nutzer nicht in eine Schuldenfalle führen können. Es kann nur so viel Geld ausgegeben werden, wie vorher auf die Karte aufgeladen wurde. Dies ist schon aus disziplinarischen Gründen für viele Nutzer gut. Ausserdem sind Prepaid Kreditkarten ein sehr sicheres Zahlungsmittel.

Eine Übersicht über nahezu alle Prepaid Kreditkarten gibt es hier.

Tags: ,

Leave a Comment